Maskenpflicht!

Maskenpflicht!

aus »Party bitte nowhere – Keine Szenen aus dem Untergrund«

In einer Schusterwerkstatt in der Nähe des Untergrunds. Der Schustermeister Gerhard Thujenhecke näht jetzt Schutzmasken. Sein Stammkunde Erwin ist 55 Jahre alt, trägt gerne Birkenstock und arbeitet Teilzeit – derzeit in Kurzarbeit.

Glocke an der Ladentüre bimmelt.

Schustermeister schaut auf: Da Erwin! Jo, servas! Brauchst du leicht auch a Maskn?

Erwin: Dere! A Bier brauch i!

Der Schustermeister holt dem langjährigen Stammkunden ein Bier aus dem Kühlschrank im hinteren Teil seiner Werkstatt. Blobb! (Bier geht über)

Erwin: Donk da schen! Nimmt einen kräftigen Schluck und rülpst. A ka G’schäft mehr mit die Schua wos? Eh kloar wenn jetzt olle daham sitzn, wie sul do a Schua a Loch kriag‘n?

Der Schustermeister nickt zustimmend und schneidet eine Stoffbahn zu.

Erwin leicht agrresiv: Jo, Jo… Wos sul des vir a Leb’n sein? Ka Saufen, ka Sex und ka Glückspül! Bin i leicht scho hin?

Schustermeister gelangweilt: Wos is denn leicht mit deiner Freindin passiert?

Erwin: Geh her mi mit der auf! Furt is, über olle Berg is. Scho vur Woch‘n. Kaum hot’s g’hert g‘hobt, dos Karantäne is, do hot’s glei oll’s zaum pockt und weg wor’s. So schnöl host gor ned schau‘n kennan.

Schustermeister: Verständlich. Wer zohlt schon gern für an Spaziergang mit dir 500€? Brauchst jetzt an Mundschutz oder ned? 7 € Freindschaftspreis nur für di!

Erwin: Danke an Fetzen hob i söba a.

Schustermeister: Und i hob glaubt du trinkst jetzt nix mehr.

Erwin mit dem Finger auf den Schustermeister zeigend: Daham zöhlt‘s ned! wankend

Schustermeister: He! Obstand holten! Ahn Meter!

Erwin: Wer wird’n di scho obusserln wulln. Ha? höhnisches Lachen

Schustermeister: Da red der Richtige!

Erwin jetzt wieder mit Abstand: Wast Potsch’n Picka? Wos des anzig schene an dera Situation is?

Schustermeister: Dos du grod daham bleiben muast?

Erwin mit dem Kopf schüttelnd: Na…. Dos der der Untergrund zua is! Des daugt ma so richtig! D’rauf mias ma anstoßen! Host wos do? Mit an bisserl an Geist vielleicht?

Der Schustermeister holt eine Flasche Wodka unter seinem Bügelbrett hervor.

Schustermeister: Der is so richtig stork! Hoffentlich steigt er dir in Kopf! Do wär nämlich Bedarf! lacht hämisch

Erwin: Prost! Du Trottel! Jo, jo… Der Untergrund is zua! Jiha! grinst Minuten lang vor sich hin

Schustermeister: Brauchst du jetzt an Mundschutz oder bist du nur zum Saufn do?

Erwin: I sauf nerma! Merk dir des endlich amol! Jetzt gib holt her so a Maskn!

Gerhard Thujenhecke reicht ihm einen Mund-Nasen-Schutz aus schwarzem Stoff. Der Stammkunde setzt ihn umständlich auf und berührt dabei jede Stelle seines Gesichts mindestens einmal.

Schustermeister: Super! Steht dir wirklich guat! Ausgezeichnet! Do beim Kin werd ich ihn dir noch a bissl enger nähen. Sonst Tip Top!

Erwin rülpst in den Mundschutz und reicht ihn dem Schustermeister. Der passt ihn angewidert an.

Schustermeister: So! jetzt bist gerüstet für die Pandemie!

Erwin: Fia wos? Wurscht, do host die 7 €, du oida holsobschneida!

Schustermeister: Danke, Erwin! Servas und g’sund bleib’n!

Erwin: Dere!

Draußen grüßt ihn erfreut Kollektivist XY vom Fahrrad. Am Mundschutz des verdutzen Erwin steht gedruckt: Undergrund bleibt! #Schönste Hütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.