Über mich

stoertebeker geht und schreibt in Graz. Verankert in diversen subkulturellen Zusammenhängen, überspitzt er gerne – als geneigter Beobachter – Widersprüche in kurios sentimentale Geschichten.

Erstmals wurden seine Dramolette 2016 in der Broschüre 15 Jahre SUb veröffentlicht. Im Sommer 2017 folgte dann mit »Kotzen bitte Outdoor – Szenen aus dem Untergrund« die erste eigene Publikation von vier Dramoletten (vergriffen). Ein Jahr darauf erschien die Fortsetzung »Rauchen bitte Upstairs – Szenen aus dem Untergrund II«. Mit dem im Herbst 2019 herausgegebenen dritten Teil »Taggen bitte Elsewhere – Szenen aus dem Untergrund III« schließt stoertebeker die Serie ab. Alle Veröffentlichungen sind bei Risograd erschienen.

Im Frühjar 2020 wurde im Internet die unregelmäßige Serie »Party bitte nowhere – Keine Szenen aus dem Untergrund« mit Dramoletten aus dem Corona-Lock Down veröffentlicht.

Foto: Martin Trollmann (Risofort, Hamburg)